Die UID als MWST-Nummer



Die Ablösung der alten 6-stelligen MWST-Nummer erfolgt am 01.01.2014. Ab dann muss die UID als MWST-Nummer angegeben werden.

Bis zu diesem Zeitpunkt kann wahlweise die alte 6-stellige Nummer oder die UID verwendet werden.

Mit der Einführung der UID muss hinter der Nummer zwingend die Ergänzung «MWST» stehen.

Auf Rechnungen muss die «neue» MWST-Nummer künftig folgendermassen aussehen:

CHE-123.456.789 MWST

Welches ist meine neue MWST-Nummer?
Die UID hat das Format CHE-123.456.789 und die MWST-Nummer setzt sich zusammen aus der UID mit dem Zusatz "MWST" – die neue, ab 2014 gültige MWST-Nummer hat somit das Format CHE-123.456.789 MWST

Der Zusatz kann auch in italienischer (IVA) oder französischer Sprache (TVA) erfasst werden. Die englische Abkürzung (VAT) ist hingegen nicht erlaubt.

Bis wann muss ich meine MWST-Nummer anpassen?
Die Hauptabteilung MWST wird die alte MWST-Nummer bis Ende 2013 weiterverwenden (sie wird jedoch neu Referenznummer genannt). Seit Mitte 2011 bis Ende 2013 haben Sie somit zwei MWST-Nummern und können auch beide verwenden (CHE-123.456.789 MWST und MWST 799 000).

Quellen: Bundesamt für Statistik, UID, Neuchâtel und Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV

» Liste neuer Mehrwertsteuer-Nummern (ab 01.01.2014)
» Liste alter Mehrwertsteuer-Nummern











Sichere Websites: Schweizer Portal Help.ch führt SSL-Verschlüsselung ein HELP Media AG, 29.06.2017
1167 SHAB-Meldungen vom 29.06.2017, heutige Publikationen im Schweizer Handelsregister Helpnews.ch, 29.06.2017
santésuisse: Schlag ins Gesicht der kostenbewussten Prämienzahler santésuisse, 29.06.2017
12:11
IBM: Bankenkonsortium gibt Blockchain-Plattform Auftrag >>>

11:51
Post investiert 150 Millionen in neue Paketzentren >>>

11:21
Eurozone - Wirtschaftsstimmung steigt auf höchsten Stand seit 2007 >>>

05:40
Alle US-Banken bestehen Stresstest >>>

Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma